Gründerzeitmuseum

Das Gründerzeitmuseum

In Berlin Mahlsdorf findet der Berlin Besucher ein kleines Juwel: Das zweihundertjährige Gutshaus Mahlsdorf beherbergt das Gründerzeitmuseum. 1958 rettete Lothar Berfelde alias Charlotte von Mahlsdorf das Gebäude vor dem geplanten Abriss und eröffnete 1960 ihr Gründerzeitmuseum. Der Besucher kann sich an den originalen und originellen Einrichtungen sowie an den eindrucksvollen mechanischen Musikinstrumenten erfreuen.

Während der Führung werden Sie leidenschaftlich und kompetent über die wechselvolle Geschichte des Hauses und auch über die historischen Fakten der Gründerzeit informiert. Gleichzeitig erfahren Sie so manche Anekdote aus dem Leben der Charlotte von Mahlsdorf. Und das Beste: Alle Möbel, Einrichtungsgegenstände und auch die Musikmaschinen dürfen angefasst werden.

Kontakt

Förderverein Gutshaus Mahlsdorf e.V.
Gründerzeitmuseum
Hultschiner Damm 333
12 62 3 Berlin

Öffnungszeiten

Mittwoch und Sonntag zehn Uhr bis 18 Uhr (Führungen nach Absprache)

Preise

  • Erwachsene: vier Euro 50
  • Ermäßigt: drei Euro 50
  • Kinder ab vier bis zwölf Jahren: zwei Euro
  • erster Sonntag im Monat: frei

Telefon: 030 / 5 67 83 29
E-Mail: gruenderzeitmuseum-mahlsdorf@t-online.de
Internet: www.gruenderzeitmuseum-mahlsdorf.de

Hilfsmittel

Blindenführhund willkommen, Tastobjekte

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung vom S-Bahnhof Mahlsdorf (S5) zum „Gründerzeitmuseum“, Gut Mahlsdorf, Hultschiner Damm 333, 12 62 3 Berlin

Audiodatei: Wegbeschreibung vom S-Bahnhof Mahlsdorf (S5) zum „Gründerzeitmuseum“, Gut Mahlsdorf, Hultschiner Damm 333, 12 62 3 Berlin

Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier im Glossar auf unserer Seite

Am Leitsystem bis zum Ende des Bahnsteiges in Fahrtrichtung Strausberg Nord. Der Treppenabgang endet in einer Eingangshalle. Einige Meter weiter bis zum Ausgang. Rechts entlang. Linker Hand Hönower Straße. Etwa 100 Meter weiter (Achtung: Poller, Häuserkante möbliert!) bis zur T-Kreuzung Hönower Straße/Treskowstraße. Achtung: Poller! Die Treskowstraße mit Straßenbahnschienen überqueren. Achtung: Poller! Achtung: erlaubtes Fahrradfahren auf den Fußgängerwegen!

Etwa zwanzig Meter weiter bis zur ersten Einfahrt. Achtung: Poller! Links orientieren. Wenige Schritte weiter. Rechts entlang. Linker Hand Hönower Straße. Etwa 50 Meter weiter bis zur dritten Einfahrt.

Etwa 20 Meter weiter (Achtung: Poller, Häuserkante möbliert!) bis zur vierten Einfahrt.

Etwa 200 Meter weiter (Achtung: Poller!) bis zur T-Kreuzung Hönower Straße/Wilhelmsmühlenweg. Den Wilhelmsmühlenweg überqueren. Linker Hand Hönower Straße. Etwa 300 Meter weiter bis zur Pluskreuzung Hönower Straße/Straße Alt Mahlsdorf. An der taktil-akustischen Ampel die Straße Alt Mahlsdorf mit Fahrradwegen und Fußgängerinsel überqueren. Links entlang. Linker Hand Straße Alt Mahlsdorf. Einige Meter weiter. Rechts entlang. Linker Hand Hultschiner Damm.

Etwa zwanzig Meter weiter. Hausvorsprung. Achtung: schmaler Fußgängerweg! Etwa 150 Meter weiter (Achtung: schmaler Fußgängerweg!) bis zur sechsten Einfahrt. Achtung: Poller! In die Einfahrt hinein. Achtung: historisches Pflaster! Etwa 30 Meter weiter. Links entlang. Wenige Schritte weiter ist das Gründerzeitmuseum.

Steiler Treppenaufgang. Wenige Schritte weiter. Flache Stufe. Holzflügeltüren, Klinke. Personal vor Ort. Für den Rückweg Richtung Innenstadt: im S-Bahnhof den Treppenaufgang zum rechten Bahnsteig benutzen!