Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Audiodatei: Museum der Dinge

Das 1973 gegründete Werkbundarchiv kann seit 2007 seine Arbeit in einem eigenen Museum präsentieren. Die Institution gliedert sich in das Archiv und die Objektsammlung – das Museum der Dinge.

Das Werkbundarchiv verfügt inzwischen über etwa 35.000 Dokumente und etwa 20.000 Objekte, die die Aktivitäten des Deutschen Werkbundes dokumentieren. In einer 600 Quadratmeter großen, ehemaligen Fabrikhalle werden etwa 50 Prozent der Objekte ausgestellt. Mit dieser Ausstellung soll die Arbeit des Deutschen Werkbundes erlebbar gemacht werden. Dank des großen Engagements der Kuratorinnen Renate Flagmeier und Imke Volkers wurde eine Führung entwickelt, die viele der ansonsten hinter Glasvitrinen stehenden Objekte greifbar und begreifbar werden lassen.

Lassen Sie sich überraschen von der Formenvielfalt der gezeigten Alltagsgegenstände und von so manchem ungewöhnlichen Design. Hautnah werden Sie mit den Gedanken und Ideen des Werkbundes in Berührung kommen. Sowohl die vom Werkbund entworfenen und produzierten Gegenstände, als auch die Objekte, gegen die er anging, werden durch Ihre Hände gehen.

Anlässlich der Ausstellung „Kampf der Dinge“ – eine Ausstellung im 100. Jahr des deutschen Werkbunds (in der Zeit vom 29. Juni 2007 bis 31. Mai 2008) besuchte Jessica Schröder das Museum der Dinge und hat anschließend über ihre Erfahrung berichtet. Auch wenn die Ausstellung natürlich längst Geschichte ist, so vermittelt der Text immer noch sehr gut, worauf es für eine blinde Besucherin ankommt, wenn sie sich den Dingen nähert.

Kontakt

Audiodatei: Kontakt – Das Werkbundarchiv – Museum der Dinge

Das Werkbundarchiv – Museum der Dinge
Oranienstraße 25
10 99 9 Berlin

Öffnungszeiten

Donnerstag bis Montag von zwölf Uhr bis 19 Uhr

Preise

  • Regulär: sechs Euro
  • Ermässigt: vier Euro

Telefon: 030 / 92 10 63 11

E-Mail: info@museumderdinge.de
E-Mail Führungen: fuehrung@museumderdinge.de
Internet: www.museumderdinge.de oder Internet: www.werkbundarchiv-berlin.de

Hilfsmittel

Blindenführhund willkommen, Tastobjekte und Führung für Blinde und Sehbehinderte

Wegbeschreibung U1

Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Kottbusser Tor (U1) zum „Werkbundarchiv – Museum der Dinge“, Oranienstraße 25, 10 99 9 Berlin

Audiodatei: Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Kottbusser Tor (U1/U8) zum „Werkbundarchiv – Museum der Dinge“, Oranienstraße 25, 10 99 9 Berlin

Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier im Glossar auf unserer Seite

Am Leitsystem bis zum Ende des Bahnsteiges in Fahrtrichtung Warschauer Straße. 180-Grad-Drehung. Etwa 40 Meter weiter bis zum Aufmerksamkeitsfeld. Der lange Rolltreppenabgang endet auf einer Zwischenebene. Rechter Hand Wand. Weniger Schritte weiter bis zur ersten Eck-Kante der Wand. Rechts entlang. Wenige Schritte weiter (Achtung: Fahrkartenentwerter!) bis zur zweiten Eck-Kante. Rechts entlang. Etwa 40 Meter weiter. Achtung: Fahrkartenentwerter! Links entlang. Wenige Schritte weiter. Der Treppenaufgang endet auf dem Fußgängerweg.

Linker Hand Kreisverkehr Kottbusser Tor. Rechts orientieren. Etwa zwanzig Meter weiter bis zum Metallzaun. Achtung: Abgestellte Fahrräder! Rechts entlang. Linker Hand Adalbertstraße. Etwa 50 Meter weiter bis zur Einfahrt. Achtung: Poller! Einige Meter weiter bis zur Hochhaus-Unterführung. Einige Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) bis zum Ende der Hochhaus-Unterführung. Etwa 120 Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) bis zur Plus-Kreuzung Adalbertstraße/Oranienstraße. An der taktilen Ampel die Oranienstraße überqueren. Linker Hand Adalbertstraße. Rechts entlang. Rechter Hand Oranienstraße. Etwa 70 Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) bis zur vierten Einfahrt. In die Einfahrt hinein. Einige Meter weiter. Rechts entlang. Wenige Schritte weiter ist das Museum der Dinge.

Stufen. Klingelanlage rechts. Klingel links unten. Dritte Etage.

Wegbeschreibung U8

Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Kottbusser Tor (U8) zum „Werkbundarchiv – Museum der Dinge“, Oranienstraße 25, 10 99 9 Berlin

Audiodatei: Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Kottbusser Tor (U1/U8) zum „Werkbundarchiv – Museum der Dinge“, Oranienstraße 25, 10 99 9 Berlin

Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie hier im Glossar auf unserer Seite

Am Leitsystem bis zum Ende des Bahnsteiges in Fahrtrichtung Wittenau und Paracelsus-Bad. 180-Grad-Drehung. Etwa 40 Meter weiter bis zum Aufmerksamkeitsfeld. Der erste Treppenaufgang endet auf einem Treppenabsatz. Links orientieren. Der zweite Treppenaufgang endet auf einer Zwischenebene. Rechter Hand Aufzug. Wenige Schritte weiter. Achtung: Blumenhändler! Links orientieren. Etwa 40 Meter weiter. Achtung: Fahrkartenentwerter! Links entlang. Wenige Schritte weiter. Der dritte Treppenaufgang endet auf dem Fußgängerweg.

Linker Hand Kreisverkehr Kottbusser Tor. Rechts orientieren. Etwa zwanzig Meter weiter bis zum Metallzaun. Achtung: Abgestellte Fahrräder! Rechts entlang. Linker Hand Adalbertstraße. Etwa 50 Meter weiter bis zur Einfahrt. Achtung: Poller! Einige Meter weiter bis zur Hochhaus-Unterführung. Einige Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) bis zum Ende der Hochhaus-Unterführung. Etwa 120 Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) bis zur Plus-Kreuzung Adalbertstraße/Oranienstraße. An der taktilen Ampel die Oranienstraße überqueren. Linker Hand Adalbertstraße. Rechts entlang. Rechter Hand Oranienstraße. Etwa 70 Meter weiter (Achtung: Häuserkante möbliert!) bis zur vierten Einfahrt. In die Einfahrt hinein. Einige Meter weiter. Rechts entlang. Wenige Schritte weiter ist das Museum der Dinge.

Stufen. Klingelanlage rechts. Klingel links unten. Dritte Etage.

Mehr zum Werkbundarchiv – Museum der Dinge