Tastmodell des Stadtschlosses

Tastmodell

Das Tastmodell des Stadtschlosses steht links neben dem Haupteingang (Westfassade) des heutigen Humboldtforums.

Das Modell befindet sich auf einem hüfthohen Sandsteinsockel mit den Maßen 150 x 70 cm, was einem Maßstab von 1:450 entspricht.

Tastführung

Vor dem Schlossmodell befindet sich ein Platz, der, in Brailleschrift und mit erhabenen Buchstaben, Kupfergraben genannt wird. Auf der linken Seite des Platzes entdecken Sie einen kleinen Kreis mit einem Punkt in der Mitte, sowie, in Brailleschrift und mit erhabenen Buchstaben geschrieben, die Worte Standort / You are here. Hier beginnt die Tastführung.

Der Grundriss des Schlosses beschreibt in etwa ein Rechteck. Auf der vorderen Seite überragt eine Kuppel mit Spitze das Eingangsportal. Die Kuppel erinnert an eine Saftpresse für Mandarinen.

Der Innenbereich wird durch zwei Gebäudeflügel in drei Teile unterteilt. Der hintere große Hof und der mittlere kleine Hof sind nach oben offen. Der vordere große Hof zur Kuppel hin ist überdacht. Auf ihm befinden sich quadratische, zu einem Raster angeordnete Dachfenster sowie zwei rechteckige Aufbauten.

Auf dem Dach rechts des Kuppelturms, sind die Bezeichnungen „Humboldforum“ und „Berliner Schloß“ in Schwarz- und Braille-Schrift ertastbar. Die Fassaden sind mit Säulen unterteilt und von Fenstern durchbrochen. Auf der hinteren Seite des Schlosses ist ein moderner Teil zur Spree hin angebracht. Seine Fassade ist mit rechteckigen Fenstern rasterförmig gestaltet.

Links neben dem Schloss erstasten Sie den Lustgarten und rechts daneben den Schlossplatz. Beide Plätze bestehen aus einer glatten Fläche, ihre Namen sind in der Brailleschrift und mit erhabenen Buchstaben geschrieben.

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung vom U-Bahnhof Museumsinsel (U5) zum Tastmodell Humboldt Forum, Schloßplatz, 10 17 8 Berlin

Begriffserklärungen und Erläuterungen zu den Wegbeschreibungen finden Sie im Glossar auf unserer Seite.

Am Leitsystem bis zum Ende des Bahnsteiges in Fahrtrichtung Hönow/Kaulsdorf Nord. Der Treppenaufgang endet auf einer Zwischenebene.

Rechts entlang. Wenige Schritte weiter bis zur Wand. Links entlang. Rechter Hand Wand. Wenige Schritte weiter bis zum Ende der Wand. Rechts entlang. Rechter Hand Wand. Einige Meter weiter bis zum Ende der Wand. Links entlang. Rechter Hand Wand. Wenige Schritte weiter bis zum Ende der Wand. Rechts entlang. Rechter Hand Wand. Einige Meter weiter bis zum Treppenaufgang. Der zweite Treppenaufgang endet in einer Fußgängerzone.

Wenige Schritte weiter bis zum Leitsystem. Links entlang. Einige Meter weiter bis zum Ende des Leitsystems.

Metallene Ablaufrinne. Rechts entlang. An der metallenen Ablaufrinne orientieren. Etwa 60 Meter weiter bis zum Ende der metallenen Ablaufrinne. Wenige Schritte weiter bis zum Fußgängerweg.

Links entlang. Rechter Hand Straße Werderscher Markt. Einige Meter weiter. Achtung: Schmaler Bodenindikator! Links entlang. Rechter Hand Humboldtforum. Achtung: Schmaler Streifen aus Gehwegplatten! Am schmalen Streifen orientieren. Etwa 30 Meter weiter bis zum Abzweig.

Rechts entlang. Schmaler Streifen aus Gehwegplatten. Am schmalen Streifen orientieren. Einige Meter weiter bis zum Aufmerksamkeitsfeld.

Links entlang. Rechter Hand Eingang. Einige Meter weiter (Achtung: Stelen, Aufsteller!) bis zur Wand. Links entlang. Rechter Hand Wand. Wenige Schritte weiter (Achtung: Mülleimer!) bis zum Ende der Wand. Rechts entlang. Rechter Hand Wand. Wenige Schritte weiter bis zum Ende der Wand.

Rechter Hand Seiteneingang. Wenige Schritte weiter bis zur Wand. Rechter Hand Wand. Wenige Schritte weiter bis zum Ende der Wand. Rechts entlang. Rechter Hand Wand. Wenige Schritte weiter. Links entlang. Wenige Schritte weiter ist das Tastmodell.